MOSCOW DEATH BRIGADE

kb_moscowdeathbrifade_160228_700x446
Wer/Was
MOSCOW DEATH BRIGADE
Support: Insane Asylum und Disobedience
Wann
Sonntag, 28. Februar 2016
19:00
Wo
Veranstalter
Exzellenzhaus e.V.
Webseite: www.exhaus.de

« zum Veranstaltungskalender

kb_moscowdeathbrifade_160228_700x446

× Moscow Death Brigade (Russland)
Moscow Death Brigade ist das antifaschistische Hardcore/Rap-Phänomen aus Russland – sie spielen einen einzigartigen Mix aus Rap, Metal und Punk, von der Band selbst als “Circle Pit Hip-Hop” bezeichnet, abgerundet mit sozialkritischen und politischen Texten. 

Gegründet 2007 in der russischen DIY/Graffiti-Underground-Szene,spielten sie anfangs in Kellern und verlassenen Häusern. Mittlerweile sind sie auf Festivals und größeren Bühnen in ganz Europa zuhause – stets mit ihrem Markenzeichen: den Sturmmasken.

2015 veröffentlichten sie eine Split zusammen mit Los Fastidios – officialpageFeine Sahne Fischfilet und What We Feel hardcore unter anderem auf Audiolith Records. 2016 folgt ihre „No One Is Illegal-Tour“, bei der sie ihr einziges Deutschland-Konzert in Trier spielen.

× Insane Asylum (Trier)

Insane Asylum spielen groovigen Beatdown-HC seit 2006 und werden ihre neuesten Songs präsentieren.

× Disobedience (Eifel)

Die Band Disobedience gründete sich 2013 – damals noch unter anderem Namen – mitten in der Eifel. Aus anfänglichem jammen unter besten Freunden wurde schnell viel mehr.

Ende 2015 veröffentlichten sie ihre in DIY Manier aufgenommene Debut EP ”Minds Under Enslavement”. Auf der Platte werden gesellschaftskritische Themen aufgegriffen und in ballerndem Hardcore verpackt – mal groovig, mal punkig!

Ihre EP gibt’s gratis unter disobediencehc.bandcamp.com.

Die Energie geladenen Songs laden vor allem aber zur Bewegung ein – Hardcore ist Live-Musik und muss erlebt werden!

 

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung

Kommentare sind geschlossen.