DER TÄUBLING – 5. Mai 2017

kb_der tauebling_klein
Wer/Was
DER TÄUBLING
+ Prison Kit
Wann
Freitag, 5. Mai 2017
20:30
Wo
Veranstalter
Disco Destruction 3000

« zum Veranstaltungskalender

DiscoDestruction3000 & Exhaus e.V. präsentieren:

kb_Der_Taeubling S-W

Der Täubling naht. Zwischen Performance und Rap, zwischen Shitstorm und Liebesschwur. Professor Ficknase lamentiert in gewohnter Weise über das Schlechte im Menschen. Kontrovers und unbequem, zum Schreien, zum Lachen, zum Knutschen.

 

Deutschrap ist für den Leipziger MC Der Täubling vor allem ein Werkzeug zur Aufruhr. Als selbsternannter “Begründer der Strömung des Radikalen Misanthropismus” steht der stets maskentragende “Tourette-Rapper” seit 2011 in der Traditionslinie jenes schizoiden Sprechgesangs, der mit Takto$$ seinen Anfang nahm.

Ein Album kündigt der Mann mit der “Donnie Darko”-Hasenmaske im Prinzip seither an. Eine Veröffentlichung des Underground-Kunstrap-MCs lies bisher allerdings auf sich warten. Stattdessen gibt er, der sich den bürgerlichen Namen Amadeus Magnus Ephraima Täubling zuschreibt, in raren Interviews den betont kinskiesken Exzentriker und auf den Bühnen deutscher Kunst- und Literaturfestivals mit Vorliebe den mitunter nackten Wahnsinnigen.

So rappt Der Täubling jederzeit am Versmaß vorbei und erklärt stattdessen: “Ich mache sehr assoziative Musik. Der Zufall treibt mich.” In der Tat sind des Leipzigers herausgehetzten Rapepilepsien vor allem eine Koketterie mit der Idee des Psychopathischen. Der Täubling zielt auf eine bedrohliche Atmosphäre, verarbeitet die sieben Todsünden in einem Track, bewundert die Tonart Cis-Moll und den portugiesischen Dichter Fernando Pessoa und bezeichnet die Nacht als sein Lieblingswetter.

 

Kritik bei youtube nimmt er dann selbst auch gerne mit auf in seinen „Promo“-Text: “Der Text ist vollkommen zusammenhanglos, die Melodie passt da kein Stück zu und im Video seh ich ein Kerl, der anscheinend gerne Lippenstift benutzt und sich auch sonst anzieht wie eine Transe. Ich kann diesem Crap nichts abgewinnen. Das ist doch nur was für Kiddies aus dem Ghetto, die zu beschränkt sind, um zu sehen, dass das hier einfach scheiße ist.”

Das lassen wir mal so stehen und freuen uns auf ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Support: Das Hip-Hop Duo Prison Kit vereint 90er Jahre Beats mit einem der fortschrittlichsten und besten Flows, die man bisher in Deutschland gehört hat. Rapper Trip droppt Next-Level-Wortspiele ohne Straßenromantik, über die selbst Kollegah zweimal nachdenken muss und hat mit seinem außergewöhnlichen Flow bereits DCVDNS von sich überzeugt, auf dessen Alben er bereits mehrere Gastauftritte hatte.

((Ticket-Link)) &   ((Facebook-Veranstaltungslink))

Links:

https://www.facebook.com/Taeubling

https://soundcloud.com/dertaeubling

https://www.youtube.com/watch?v=60fnIa53GeI

Kommentare sind geschlossen.