Exzellenzhaus

Das Exzellenzhaus zählt mit seiner mit seiner langen und bewegten Historie zu den Kulturdenkmälern der Stadt Trier.

Seit seiner Gründung im Jahre 1972 ist der Exzellenzhaus e.V. Hauptnutzer dieses Gebäudes. Darüber hinaus ist der Landesfilmdienstes mit seiner Niederlassung Trier im Haus angesiedelt.

Das Exzellenzhaus lebt vom Engagement der Leute, die sich darin aufhalten. Seine Ideale sind Integration, Selbstverwirklichung und soziales Verhalten, seine Wurzeln liegen in der Selbstbetätigung der Jugendlichen und in der sozialpädagogisch ausgerichteten Jugendarbeit.

Während die sozialpädagogische Jugendarbeit hauptsächlich stadtteilbezogen auf den Wohnberich Trier- Nord begrenzt bleibt, leistet das Exzellenzhaus Jugendkulturarbeit für ganz Trier, die Region und über die Region hinaus. Das Exzellenzhaus war und ist Treffpunkt alternativer Jugendkulturszenen.

 

Hauswand Nordflügel 1997

Heute ist die Jugendkulturarbeit wegen der Anpassung an die Lebenswelt der Jugendlichen die vorherrschende Methode der Jugendarbeit. Sie erschliesst Jugendlichen Räume, in denen sie ihr Ausdrucks- und Darstellungsvermögen entfalten können.

Kommentare sind geschlossen.