Verein

1983-1987

  • Ausbau und neue sozialpädagogische Orientierung:
    • Ausbau von Turnhalle und Werkräumen
    • Schwerpunkt Gruppenarbeit
    • Erlebnispädagogische Ferienfreizeiten
    • Rückzug der Theaterszene in die Tuchfabrik

Blick ins Große Exil

1988-1997

  • Ausbau der planvollen kulturellen Arbeit:
    • Eröffnung des Discokellers “Exil”
    • Musik- und Frauentheater
    • Kulturmanagement
    • Theatertage
    • Nachwuchsförderung in der Rockmusik
  • Differenzierung der Jugendsozialarbeit:
    • Kinderhort anstelle einer Spielstube
    • Mädchenarbeit
    • Streetwork mit Subkulturen
    • Theatertage
    • Szenediscos
  • Initiator und Mitträger der Suchtberatungsstelle “Die Tür”
  • Reform der Vereinsstruktur mit Möglichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Mitarbeit im Vorstand

Kommentare sind geschlossen.