Medienarbeit

Der Erwerb einer zeitgemäßen Kompetenz wird in der Medienarbeit erkennbar. Die Jugendlichen nutzen die Einrichtung der neuen Medien zum Gemeinschafts- und Einzelerlebnis sowie praktikabler Anwendung zur Unterstützung persönlicher Prozesse wie Schule und Ausbildung.

Orientiert an dem sozialen Bedürfnis und der Lebenswelt der Jugendlichen, wird Jugendarbeit im Exzellenzhaus primär als Jugendkulturarbeit aufgefaßt. Sie eröffnet den Jugendlichen die Chance, für sich etwas zu gestalten oder sich mit etwas identifizieren zu können. Es sollen diejenigen Ressourcen bzw. kulturelle Angebote bereitgestellt werden, an denen Jugendliche im Alltag vielleicht nicht partizipieren können.


Dies gilt insbesondere für den sich rasant entwickelnden Medienmarkt, auf dem Kinder und Jugendliche zu einer wichtigen Konsum-Zielgruppe geworden sind. Die Medien sind heute ein großer Bestandteil jugendlicher Lebenswelt und Alltagskultur, worauf die Jugendarbeit, will sie zeitgemäß bleiben, reagieren muß.

Mittels finanzieller Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung konnte im Exzellenzhaus vor fast zehn Jahren die Medienpädagogik in die Jugendkulturarbeit integriert werden. Wir bedanken uns für das großartige Engagement der Stiftung, die bis zum heutigen Zeitpunkt die Medienarbeit am Leben erhält.

Ein besonders großes Ereignis war der Besuch von Henry Maske, der dem Medienbereich für die Arbeit mit Kindern aus dem Stadtteil eine große Spende aus seinem Fonds überreichte.

Mittlerweile verfügt der Medienbereich über vier, gut ausgestattete und pädagogisch betreute Computerräume.

Feste Angebote

  • XBox (Fifa 14 u.a.)
  • Wii (Mario … )
  • 8 Spielerechner (LoL, Minecraft …)
  • LAN-Partys
  • Internetführerscheinkurse für Kinder
  • Spielecrashkurs für Eltern

Aktuelle Informationen zu unseren Kursen finden sich hier.

Bewerbungsschreiben und Recherchen für die Schule sind jederzeit mit fachlicher Unterstützung möglich.

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr, von 15:00 bis 18:00 Uhr,

Kommentare sind geschlossen.