ERIC BURDON & THE ANIMALS – 26. Aug 2010

Wer/Was
ERIC BURDON & THE ANIMALS
Wann
Donnerstag, 26. August 2010
19:00
Wo
Veranstalter
Kulturbüro
Ansprechpartner: Martin Schümmelfeder
E-Mail: kulturbuero@exhaus.de
Telefon: +49 (0)651 - 99 11 08 3

« zum Veranstaltungskalender

Eine schwarze Stimme gefangen im Körper eines weißen Engländers. Eric Burdon ist eine echte lebende Legende. Im August kommt der Blues-Musiker als „Eric Burdon & The Animals“ nach Trier

Einlass: 19 Uhr – Beginn: 20 Uhr

Eric Burdon, 1941 im englischen Newcastle upon Tyne geboren, kann bereits auf fast 50 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken: Seine ersten Auftritte absolviert er 1961 in Alexis Korners Band Blues Incorporated. Der macht ihn mit Alan Price bekannt und bereits 1962 wechselt Burdon zur Alan Price Rhythm & Blues Combo, die sich noch im selben Jahr in Animals umbenennt.

Im März 1964 veröffentlichen die Animals ihr erstes Album, die erste Single “Baby Let Me Take You Home” erreicht Platz fünfzehn der englischen Charts und damit schon einen Achtungserfolg. Die anschließende England-Tour mit Chuck Berry unterbrechen die Animals nur kurz, um in einer knapp 20-minütigen Session “The House Of The Rising Sun” einzuspielen. Der Song dominiert nach wenigen Wochen die Charts der halben Welt und macht die Animals sogar in der amerikanischen Heimat des Blues zu Superstars.

Nach nur vier Alben lösen sich die Animals 1966 auf und Eric Burdon wendet sich wieder mehr dem Blues zu. Mit Barry Jenkins, der auch schon bei den Animals getrommelt hatte, gründet er eine neue Band, Eric Burdon And The Animals. Zu den Hits, die Ende der Sechziger auf dem Höhepunkt der Hippie-Bewegung entstehen, zählen das großartige “When I Was Young” und “Monterey”, in dem Burdon seine erste Begegnung mit LSD auf dem Monterey Pop Festival im Juni 1967 verarbeitet.

Im Sommer 1969 lernt Burdon The Night Shift kennen, deren energetischer Bluesfunk ihn sofort tief beeindruckt. Gemeinsam bilden sie eine neue Combo namens War. “Eric Burdon declares WAR” nennen sie ihre auf beiden Seiten des Atlantiks sehr erfolgreiche erste Scheibe.

Anfang 1971 bekommt Burdon seine erste Quittung für das zügellose Leben, als er nach einer Show zusammenbricht. Fortan leidet er unter ständiger Atemnot und Asthma; die Auszeit, die er sich gönnen muss, ist gleichzeitig das Ende von Eric Burdon And War und der Beginn einer weniger erfolgreichen Periode im Leben des weißen Bluessängers.

Burdon kehrt wenige Jahre später nach England zurück und lebt eine Weile etwas zurückgezogener. Erst in den Neunzigern beginnt Burdons Stern wieder heller zu leuchten: Während einer Amerika-Tour mit Robby Krieger von den Doors trifft er auf Brian Auger, die als Eric Burdon-Brian Auger Band die Platte “Access All Areas” veröffentlichen.

1995 werden die Animals sogar in die amerikanische Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen. Seitdem geht Burdon immer wieder mit der Eric Burdon’s Flying I Band auf Tour und zeigt, welch begnadeter Entertainer er immer noch ist.

2010 ist Burdon wieder mit „Eric Burdon & The Animals“ unter anderem in Deutschland auf Tournee und präsentiert die großartigen Hits seiner Schaffensphasen.


Zeltplatzmöglichkeiten an der Mosel vorhanden!


Karten gibt’s im Vorverkauf für 34 Euro inklusive aller Gebühren (an der Abendkasse 38 Euro) in Trier bei der Drogerie Jacobi, Tomcat Tickets, Wochenspiegel und Trierischer Volksfreund sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de, www.luxembourg-ticket.lu, www.e-ticket.lu und unter der Ticket-Hotline (06861) 939980 oder www.kultopolis.com.


Kontakt bei redaktionellen Rückfragen:

Kultopolis GmbH
Schankstraße 42
66663 Merzig
Tel: (06861) 939980
Fax: (06861) 9399828
E-Mail: info@kultopolis.com
www.kultopolis.com

Kommentare sind geschlossen.